Mit Bäumen heilen

Physica, Das Buch der Bäume

 

Hildegards Heilmittellehre Physica hat in ihrem Buch der Bäume eine Erinnerung bewahrt an eine alte Homöopathie der Klöster. Die "natura" der Bäume hat eine Entsprechung zu der emotionalen Ebene des Menschen. Vergleicht man sie mit den Heilmittelbildern moderner Homöopathie, findet man erstaunliche Parallelen. 

 

Kapitel

Baum dt Name

Wesen dt

lat. natura

30

Ahorn

Erschrecken

quaque exterrita

45

Berberitze

Kampf

 Fago

32

Birke

Glück /Unglück

in-/felicitas
26

Buche

Zucht diciplina
22

Buchsbaum

Freigebigkeit largitatis
17

Dattelpalme

Glückseligkeit beatitudo
31 Eibe Freude laetitia
25 Eiche Liederlichkeit nequitia
29 Erle Nutzlosigkeit inutilitas
27 Esche Rat consilium
14 Feigenbaum Furcht timor
35 Hagebuche Gedeihen prosperitas
46

Hartriegel

kurze Kunst brevis ars
11

Haselstrauch

Ausgelassenheit lascivia
52 Hundsrose Zuneigung affectio
12 Kastanie Weisheit sapientia
33 Kiefer (Föhre) Trauer moeror
6 Kirschbaum Spaß iocus
24 Linde Zerbrechlichkeit fragilitas
15 Lorbeere Beständigkeit constantia
13 Mispel Milde suavitas
3 Nussbaum Bitterkeit  
16 Ölbaum Barmherzigkeit misericordias
34 Pfaffenhütchen Freigebigkeit largitas
5 Pfirsich Neid invidia
7 Pflaume Zorn ira
4 Quitte Schlauheit astutuia
53 Schlehe Überheblichkeit frebelkeit
8 Speierling Heuchelei Simulatio
23 Tanne Tapferkeit fortitudo
43 Wacholder Übermaß nimietas
36 Weide Laster vitia
19 Zeder Bestärkung, Befestigung confirmatio
18 Zitronenbaum Keuschheit  castitas
20 Zypresse Geheimnis Gottes secretum dei